Zurück
 
 

Ü-50

Trainingszeiten:
Mittwoch:
20:00 bis 21:30
Buschkrug


Ergebnisdienst


Statistik (Pdf)

Unser diesjähriges Team:


Aktuelle News

  ......Punktspiel
21.08.19 - 13:43 Uhr  
Nun zum ersten Punktspiel in der Landesliga.

SV Hürriyet Burgund - Britz 4:2 (1:1)

Unser Gegner hatte die vergangene Landesliga-Saison im oberen Tabellendrittel abgeschlossen. Also hieß es für uns erstmal: Geschlossene Defensive...wenig zulassen...mal Schauen und gut Kontern.
Das mit dem "wenig zulassen" war schon nach 2 Minuten erledigt. Ein Angriff von Hürriyet....der starke 10er lupft die Kugel über unsere Abwehr....der Stürmer läuft durch, Direktabnahme und der Ball springt von Pfosten zu Pfosten hinter die Linie. 1:0.
Na Toll! Das ging ja gut los. Aber die Mannschaft zeigte, dass der Schock nur von kurzer Dauer war. Weiter kämpften wir engagiert, störten früh und erspielten uns ebenfalls gute Möglichkeiten.
Dann wurden wir endlich für unsere Mühen belohnt. Knaacki bekommt im Mittelfeld den Ball.....eine super getimte Flanke über die Abwehr des Gegners.......dort lauerte Piet und beförderte das Spielgerät, mit feiner Technik, volley unhaltbar in die Maschen. 1:1!
Geht doch!
So ging es auch in die Pause.

Mit Beginn der 2. Hälfte merkte man Hürriyet den Frust über den Spielstand an. Es wurde von ihrer Seite erheblich "ruppiger", bisweilen unfair. Wir nahmen aber die Situation an, hielten dagegen, was zu Gelben Karten auf beiden Seiten führte.
Hyrriyet war plötzlich defensiv vorsichtiger, wurde jedoch über ihre hervorragenden Offensiv-Spieler weiter gefährlich. Aber entweder verteidigten wir gemeinsam gut, Thomas verhinderte Schlimmeres oder sie "schossen" in die Wolken. Auch wir setzten stets "Nadelstiche". Also hielten wir noch den erhofften Punkt fest. Nach 10 Minuten verliert dann Andi H. in der gegnerischen Hälfte bei einem Zweikampf den Ball, Hyrriyet kontert blitzschnell und schon stets 2:1.
Anstatt jetzt den Kopf hängen zu lassen, bäumten wir uns auf. Großes Kompliment an die Mannschaft. Wir erspielten uns etliche Möglichkeiten. Tolles Solo von Piet....Ablage auf Andi R.....Schuss in die lange Ecke...Torwart hält. Paule, Piet, Hirschi....noch weitere Möglichkeiten wurden herausgespielt, aber vergeben.
Dann wollte Heini im Spiel "hintenrum" ruhig aufbauen, der Pass landete leider zentral beim Gegner, der sich mit dem 3:1 bedankte. Damit schienen "die Messen gesungen". Nicht aber für uns. Wir erzwangen und erspielten noch viele Chancen. Nur fehlte das Quäntchen Glück. Mal Latte, mal Pfosten, mal sprang der Ball vom Innenpfosten wieder raus....oder der Torhüter parierte.
Dann hatte ein Hürriyeter es mit dem körperlichen Spiel, was zunehmend intensiver wurde, wohl doch übertrieben und sah in der 55. Minute die Gelb/Rote Karte. Was uns in Anbetracht der noch wenigen Spielzeit nicht mehr helfen sollte.
Eine Ecke für UNS brachte dann die Entscheidung. Heini wollte den am Strafraum lauernden Hesse anspielen. Der Gegner durchschaute allerdings das Vorhaben, fing den Ball ab und mit 3 Spielern stürzten sie auf den verbliebenen Kittel zu und hatten wenig Mühe zum 4:1 zu vollenden.
Aber selbst dann hatten wir noch Möglichkeiten. Eine nutzte dann Paule zum Endstand, der eine Ecke mit dem Kopf zu 4:2 einnickte.

Tja...erstes Spiel in der Landesliga. Was soll man konstatieren. Wir haben gegen eine gut organisierte, technisch starke Mannschaft verloren, die einfach weniger entscheidende Fehler gemacht hat. Wir haben jedoch gezeigt, dass wir durchaus mithalten konnten, große Moral bewiesen und Phasenweise sogar "am Drücker" waren.

Es spielten:
Thomas, Kittel, Hesse, Heini, Andi H., Andi R., Piet, Knaacki, Hirschi, Paule,

Am Mittwoch, 21.08. dann unser erstes Heimspiel.
Um 20:00 Uhr haben wir dann Staaken zu Gast.
von: andi

  Pokalspiel
21.08.19 - 12:19 Uhr  
BFC Meteor - Britz 1:3 (0:1)

Meteor kannten wir ja bereits aus dem letzten Jahr. Sie waren in unserer damaligen Staffel, zumindest in der Hinrunde, unter den Top 3 zu finden. Also kein leichtes Pokal-Los.
Personell waren wir gut aufgestellt. Thomas wieder mal im Tor, dazu noch Paule F., Knaacki und Piet.
Endlich ging es wieder los. Wir wollten ein gutes Spiel mit Einsatz und Spielfreude abliefern und natürlich gewinnen.

Das zeigte sich auch sofort. Sehr konzentriert begannen wir, Meteor zeigte aber auch, welche Qualität sie haben. Erste kleine Möglichkeiten von ihnen konterten wir mit noch besserer defensiver Einstellung und mit gekonntem Umschalt-Spiel.
Einen erkämpften Ball spielte Kittel lang....eigentlich schon zu lang...in des Gegners Hälfte. Aber Paule erlief das Spielgerät noch vor der Grundlinie und behauptete es gegen 2 Gegenspieler mit großem Einsatz......Abspiel zu Piet in die Zentrale...er sieht den rechts durchlaufenden Andi R......perfektes Zuspiel... und Andi hämmert die Kugel unhaltbar unter die Latte. 0:1!
Danach noch etliche Chancen für uns, bei denen der Torjubel schon auf den Lippen war, der Meteor-Torhüter entpuppte sich jedoch als sehr resistent. Was auch für unseren Torhüter galt. Denn auch Meteor spielte munter mit und scheiterte einige Male an den Paraden von dem ebenfalls sehr souveränen Thomas zwischen unseren Pfosten. Wieder "coole" Rettungstaten!
So ging es mit der knappen Führung in die Pause.

Wir waren recht zufrieden mit unserem Spiel, jedoch nicht mit der Ausbeute. Schnell ein Tor nachlegen....
So kam es auch. Wieder gute Defensivarbeit...Ball erkämpft...und ab ging es....Knaacki, der sowohl defensiv als auch nach Vorne mit unglaublicher Übersicht agierte, bekommt den Ball.....lässt 2 Gegenspieler aussteigen....Pass nach rechts zu Piet....er direkt nach links zum freistehenden Paule......Tor. 0:2!
Da waren schon 40 Minuten gespielt, also blies Meteor nun zur Attacke. Was sich auch lohnte. In den folgenden Minuten waren wir mehr als beschäftigt in der Defensive. Thomas musste mehrfach intensiv eingreifen. Einen "Hammer" aus kurzer Distanz konnte er noch gegen den Pfosten lenken, mit dem Fuß war er clever zur Stelle oder es half auch das Glück, wenn der Ball die Torlinie lang tanzte und doch nicht rein ging oder die Latte traf.
In dieser Phase zeigte Meteor seine Offensiv-Stärke. So verkürzten sie auf 1:2 als Verwirrung in unserem Strafraum herrschte und der Ball vor die Füße des Gegners fiel. Obwohl auch wir weiter gute Konterchancen hatten. Leider aber kläglich vergaben.
Selbst eine Überzahl von 3 gegen 1 spielten wir nicht konsequent zu Ende.
In der 47. Minute erlöste uns Piet dann endlich. Als zentraler Spieler in unserem Team, immer anspielbar, zweikampfstark, mit guten Ideen und großer Laufbereitschaft, belohnte er sich mit dem 1:3.
Damit ließ auch die Power von Meteor nach. Bis auf wenige gute Angriffe von ihnen, die schlecht abgeschlossen wurden oder Thomas Beute waren, brannte nichts mehr an.
Also Pokal-Sieg!

Es siegten:
Thomas, Kittel, Knaacki, Paule F., Piet, Hirschi, Andi R., Heini, Andi H.
von: andi

  Saisonstart
06.08.19 - 18:51 Uhr  
Es geht wieder los!

Nach einem Vorbereitungsspiel gegen die Ü40 von den Berliner Amateuren, dass wir "knapp" mit 1:8 (1:1) verloren haben, starten wir am....

Mittwoch, den 07.08. um 19:30 mit einem Pokalspiel gegen Meteor in der Ungarnstraße in die Saison.

Um Punkte geht es dann, erstmals in der Landesliga, am Mittwoch, den 14.08.
Dann sind wir zu Gast beim SV Hürriyet, Stralsunder Str., Anstoß: 20:00 Uhr.
von: andi



© by Moosa 2003 - 2005
Neandertaler.net
Adminbereich


Ansprechpartner:
Mannschaftsleiter
Andi Potsdam
Tel.: 017630786873
Trainer
Heini
Tel.: 015229915578